zanadio als erste digitale Adipositas-Therapie dauerhaft in das DiGA-Verzeichnis aufgenommen

Hamburg, 23. August 2022 – Die digitale Gesundheitsanwendung „zanadio‟ (aidhere) wurde vom Bundesinstitut für Arzneimittel und Medizinprodukte (BfArM) für die Adipositas-Therapie bei Frauen dauerhaft in das DiGA-Verzeichnis aufgenommen. Über den neuen Status entschied das BfArM aufgrund der nachgewiesenen Evidenz: Eine klinische Studie der Universität Leipzig belegte kürzlich die medizinische Wirksamkeit der digitalen Adipositas-Behandlung. Nach 12 […]

Studie zu digitaler Adipositas-Behandlung liefert vielversprechende Ergebnisse

Ziel der Studie war es, herauszufinden, ob die digital angeleitete Adipositas-Therapie mit dem Programm zanadio eine mit konservativen Therapien vergleichbare Effektivität erzielt. Angestrebt wurde eine klinisch relevante und statistisch nachweisbare Gewichtsreduktion von durchschnittlich mindestens fünf Prozent des Ausgangsgewichts. Nach einem Jahr Studienlaufzeit wiesen die Teilnehmenden der Interventionsgruppe, die eine Behandlung mit zanadio durchliefen, eine signifikante […]

Prof. Dr. Matthias Blüher erklärt anlässlich des Welt-Adipositas-Tages: „Für Menschen mit krankhaftem Übergewicht können digitale Therapiekonzepte die Chance erhöhen, dauerhaft abzunehmen!“

Aufmerksamkeit erregen, über die chronische Krankheit aufklären und Vorurteile ausräumen – der Welt-Adipositas-Tag am 4. März 2022 ist wichtiger denn je für die steigende Zahl von Menschen mit starkem Übergewicht. 23 % der Männer und 24 % der Frauen in Deutschland sind betroffen. Anlässlich des Aktionstages berichtet Professor Dr. Matthias Blüher, Endokrinologe, Diabetologe und Leiter der Adipositas-Ambulanz für Erwachsene der Universitätsmedizin Leipzig über den Nutzen Digitaler Gesundheitsanwendungen in der Adipositas-Therapie und erklärt, warum schon geringe Gewichtsverluste enorme gesundheitliche Vorteile bringen.

Zweifache Verstärkung im Führungsteam

Mit der Entwicklung der digitalen Adipositas-Therapie zanadio brachte die aidhere GmbH im Oktober 2020 eine der ersten Digitalen Gesundheitsanwendungen (DiGA) auf den Markt. zanadio begeistert seitdem zahlreiche Adipositas Patient:innen und zählt zu den am häufigsten verordneten DiGA. Gleichzeitig ist das Team innerhalb eines Jahres auf über 90 Mitarbeiter:innen angewachsen. Nun konnten die Gründer zwei hochkarätige Expert:innen auf ihrem Gebiet als neue Führungskräfte gewinnen. Ab dem 01.12.2021 sind Dr. Heide Schulze-Gattermann als COO und Patrick Sindt als Director New Product & Business Development mit an Bord. Beide Positionen wurden neu geschaffen.

Erfolgreicher Start für Adipositas-App zanadio – auch ohne TV Deal

Für das Gründerteam des Digital Health-Unternehmens aidhere führte der Pitch in der am 10. Mai 2021 ausgestrahlten, bekannten TV-Gründer-Show “Die Höhle der Löwen” nicht zu einem Investment. Doch auch ohne Finanzierung der Investor:innen aus der VOX-Show kann das junge Unternehmen bereits einen erfolgreichen Markteintritt verzeichnen: Seit Zulassung der digitalen Adipositas-Therapie mit dem Namen zanadio als eine der ersten “Apps auf Rezept” im Oktober 2020, ist die App unter den drei am häufigsten von Ärzt:innen verordneten digitalen Anwendungen. Zahlreiche Nutzer:innen haben bereits mithilfe des Programms erfolgreich ihr Gewicht reduziert.

Klinische Studie untersucht Wirksamkeit digitaler Behandlung bei Adipositas

In einer randomisierten, klinischen Studie (RCT) untersucht die Universität Leipzig die Wirksamkeit einer digital angeleiteten Adipositas-Therapie. Das Forschungsvorhaben soll Aufschluss darüber geben, inwieweit ein bewährter, leitlinienbasierter Therapieansatz rein digital durchgeführt vergleichbare Ergebnisse erzielt. Die Studie wird in Zusammenarbeit mit dem Max-Planck-Institut für Kognitions- und Neurowissenschaften und in Kooperation mit dem Digital Health-Unternehmen aidhere durchgeführt. Der Zeitraum zur Durchführung ist zunächst auf 12 Monate angelegt, um langfristige Effekte beobachten zu können.

Erste Adipositas-Therapie per App: “zanadio” als Digitale Gesundheitsanwendung (DiGA) zugelassen

Das digitale Programm zanadio, das zur Behandlung von Adipositas angewendet werden kann, ist als Digitale Gesundheitsanwendung (DiGA) vom Bundesinstitut für Arzneimittel und Medizinprodukte (BfArM) zugelassen und in die Liste verordnungsfähiger Produkte aufgenommen. Basierend auf etablierten Prinzipien der konservativen Adipositas-Therapie bietet zanadio eine leitliniengerechte und multimodale Behandlung App-basiert an. Anbieter des Programms ist das Digital-Health-Unternehmen aidhere GmbH mit Sitz in Hamburg. zanadio gehört damit zu den ersten “Apps auf Rezept”, deren Kosten von den gesetzlichen Krankenversicherungen übernommen werden.

Digital-Health-Start-up entwickelt Lösung für ungeachtete Pandemie Adipositas

Das Hamburger Digital-Health-Unternehmen aidhere GmbH stellt im Juni 2020 mit der Smartphone App zanadio die erste als Medizinprodukt zugelassene Behandlung für Patienten mit Adipositas zur Verfügung. Mit der App schließt das Unternehmen eine Lücke im Markt: Bisher gibt es keine Adipositas-Therapie, deren Kosten unmittelbar von Krankenkassen übernommen werden. Zukünftig will das Unternehmen auch weitere Digital-Health-Anwendungen anbieten.